Veranstaltungen - Kirchgemeinden Limbach/Jocketa

Limbach im Winter
Ev.-Luth. St.-Michaelis-Kirchgemeinde Limbach
Ev.-Luth. Dreifaltigkeits-kirchgemeinde Jocketa-Pöhl
Direkt zum Seiteninhalt

Veranstaltungen

Gemeinde
Allgemein:
Bitte um Kirchgeld
Liebe Kirchgemeindeglieder ab 16 Jahren, wie jedes Jahr bitten wir Sie auch diesmal am Anfang eines neuen Jahres um die Zahlung des Kirchgeldes. In diesem Jahr sind die Kirchgemeinden Jocketa und Limbach, so wie vermutlich alle Kirchgemeinden, ganz besonders auf Ihre Gabe angewiesen. Durch den coronabedingten Ausfall vieler Gottesdienste bzw. die dadurch sehr wenigen Gottesdienstbesucher fallen die Kollekten sehr viel niedriger aus. Viele Ausgaben in der Kirchgemeinde, z. B. für die Arbeit mit Kindern, für Gemeindeveranstaltungen, für das Kirchenblättl, für soziale Kontakte wie Geburtstags- und Krankenbesuche, für Renovierungen und Reparaturen, Heizkosten, Material für die Verwaltungsarbeit usw. müssen und können aber nur durch das von Ihnen gezahlte Kirchgeld, die Kollekten und eventuelle Spenden, die einzigen Einnahmen für den Haushalt der Kirchgemeinden, bezahlt werden. Die fehlenden Kollekten beeinflussen verständlicherweise die finanzielle Lage der Kirchgemeinden im negativen Sinn. Wenn auch in diesen Zeiten der Corona-Pandemie ein negativer Befund ein guter Befund ist, so doch nicht in finanziellen Bereichen! Helfen Sie deshalb bitte alle durch die Zahlung Ihres Kirchgeldes mit, dass für die Aufgaben in unseren Kirchgemeinden die dazu nötigen finanziellen Mittel vorhanden sind.
Gott segne alle Geber und Gaben!



Austräger für unser Kirchenblättl in Herlasgrün gesucht
Wer könnte sich vorstellen, in Herlasgrün 6x im Jahr unser Kirchenblättl zu bestimmten Personen zu bringen? Es betrifft also nicht alle Einwohner! Fam. Huster hat diese Aufgabe lange Zeit mit großer Treue ausgeführt, dafür gebührt ihnen ein ganz herzliches Dankeschön und „vergelts Gott“.
Wer diesen Dienst übernehmen möchte, melde sich bitte im Pfarramt Limbach.
In Limbach:
In Jocketa:
Informationen zur Jubelkonfirmation
Leider kann auch in diesem Jahr zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine Jubelkonfirmation geplant werden. Wegen der coronabedingten Einschränkungen und Bestimmungen ist es weder möglich, einen Gottesdienst mit viel mehr Teilnehmern als den jetzt erlaubten 45 Personen zu halten, noch sind ein gemeinsames Kaffeetrinken möglich. Die meisten Teilnehmer sind ehemalige Konfirmanden im höheren Alter und kommen, wenn sie in der jetzigen Zeit überhaupt reisen möchten, von außerhalb, aber es gibt wegen geschlossener Hotels und Pensionen keine Übernachtungsmöglichkeiten. Aus den genannten Gründen ist jetzt die Festsetzung eines Termins für die Jubelkonfirmation nicht möglich, so bedauerlich das auch ist. Vielleicht ist es inzwischen möglich, dass ehemalige Konfirmanden aus unserer Kirchgemeinde mit ihren auswärtigen Mitkonfirmanden Kontakt aufnehmen und  Listen mit den aktuellen Adressen schreiben und im Pfarramt abgeben, dass wäre für eine schnelle Organisation einer Jubelkonfirmation, sobald sie stattfinden kann, sehr hilfreich.
Es betrifft folgende Jahrgänge:
Konfirmation 1995 u. 1996, 1980 u. 1981, 1970 u. 1971, 1960 u. 1961, 1955 u. 1956, 1950 u. 1951, 1945 u. 1946, 1940 u. 1939.
Vielen Dank für die Hilfe. Bleiben Sie behütet und gesund.


Gemeindeabend 13.05.2021 mit Andreas Riedel, Thema: "Sinnvoll leben trotz Krise":
GOTT und DU! - der Gemeindeabend vom 11.03.2021:
Wechsel der Mitarbeiterin im Pfarrbüro
Von Herzen möchten wir uns an dieser Stelle bei Frau Ulrike Mensdorf bedanken. Über viele Jahre hielt sie im Jocketaer Pfarrbüro die Fäden der Gemeindearbeit in der Hand. Um die Belange des Rüstzeitheimes kümmerte sie sich mit ebenso großem Engagement wie um die vielfältigen Bauprojekte der Gemeinde Jocketa. Vieles konnte in dieser Zeit vorangebracht werden, vieles ist neu und schön geworden... Wenn nun Frau Mensdorf aus dem Gemeindedienst ausscheiden wird, wünschen wir ihr Gottes Segen für ihren neuen Lebensabschnitt und sagen nochmals herzlich Dank für allen Dienst und alle Kräfte, die sie hier in die Gemeinde Jocketa eingebracht hat!
Die Aufgaben von Frau Mensdorf wird ab sofort Frau Daniela Roth übernehmen, die manchen von Ihnen vielleicht schon vom Pfarrbüro in Limbach bekannt ist. Wir wünschen Frau Roth für ihr neues Arbeitsgebiet Jocketa-Limbach Gesundheit und Kraft und Gottes Segen zum guten Gelingen. Mit diesem Wechsel werden sich auch die Öffnungszeiten ein wenig verändern.



Weltgebetstag einmal -hoffentlich- anders
Wie wäre es in dieser Zeit, dazu im März, in ein Südseeparadies zu reisen? Nach Vanuatu zum Beispiel. Sie wissen nicht, wo das liegt? Uns ging es genauso! Frauen aus Vanuatu, einem L and zwischen Australien, Neuseeland und den Fidschiinseln, haben zum diesjährigen Weltgebetstag eingeladen und muteten uns die Fragen zu: „Worauf bauen wir? Was trägt unser Leben?“. Wir konnten nicht darauf bauen, den Weltgebetstag in üblicher Weise zu feiern und hatten uns dazu entschlossen, einen Videogottesdienst aufzuzeichnen. Das Ergebnis können Sie auf der Internetseite der Kirchgemeinden Limbach/Jocketa finden. Mit viel Freude und Kreativität sind wir ans Werk gegangen und haben über Ländergrenzen geschaut in ein fernes, exotisches Land, von Freuden und Sorgen der Menschen gehört und für ihr Land und unsere Welt gebetet. Herzlichen Dank den lieben Beteiligten. Gerne würden wir im kommenden Jahr wieder darauf bauen, den Weltgebetstag Anfang März gemeinsam zu begehen.
Liebe Grüße Silke Tittes



Hoffnungsfest
Liebe Brüder und Schwestern in unserem Brückenkirchspiel! In den vergangenen Jahren wurde intensiv die Struktur unserer Gemeinden gestaltet. In vielen Bereichen gibt es jetzt eine Sicherheit, verbindende Brücken entstehen zwischen unseren Ortsgemeinden – das ist gut so. In dieser besonderen Zeit erleben wir viele Fragen, wir wünschen uns Begegnungen, eine Sehnsucht nach Glauben. Wir feiern hoffnungsfest - sind Sie dabei? Gott liebt alle Menschen. Das ist die frohe Botschaft, die wir 2021 verkünden und feiern möchten! Machen Sie mit und werden Sie Teil einer großen Bewegung: Freunde, Nachbarn und Bekannte sollen Gott erleben und Jesus begegnen. Nicht mehr – aber auch nicht weniger. Menschen entscheiden sich für Jesus Christus – da kommt Freude auf im Himmel! Kirche unterwegs und die Gemeinde Jocketa haben die Verantwortung für die missionarischen Abende im Gemeindezentrum Jocketa vom 07.-12.06. 2021 übernommen. Am 13.06.2021 wollen wir gemeinsam Gottesdienst feiern. Die Abende werden von unserem Landespfarrer für Evangelisation, Johannes Bartels, geleitet. Wir wünschen uns, den Menschen unserer Region gemeinsam missionarisch zu dienen. Jeder kann mittun, mitbeten, mitdenken. Ganz gleich in welchen Bereichen du begabt bist und dich interessiert –sei dabei! In der Vorbereitung, beim Einladen in der Nachbarschaft, unter Freunden und Arbeitskollegen. In der Ausgestaltung der Räume oder im technischen Bereich. In der Begegnung mit Menschen oder der Zubereitung kleiner Snacks. Unsere Hoffnung ist, dass kleine Haus- und Jugendkreise neu entstehen, die von euch in den Ortsgemeinden begleitet werden. Es macht den Unterschied, ob diese Begegnung von unserem gemeinsamen Gebet getragen wird. Wir freuen uns über finanzielle Unterstützung, vor allem aber auf euer / Ihr Engagement.
Finanzielle Unterstützung bitte auf folgendes Konto:
Kirchgemeinde Jocketa
Sparkasse Vogtland
IBAN DE87 8705 8000 3320 0001 78
Verwendungszweck: Hoffnungsfest
Ganz gleich wie klein oder groß deine / Ihre Mithilfe sein kann, melden Sie sich gern bei den Gemeindepädagoginnen Frau Ulrike Schmidt 0176 55924696 oder info@kirche-unterwegs-vogtland.de
Frau Silke Tittes Tel.: 0172 9201901
Frau Gloria Schädlich Tel.: 01525 9785698
Über die Homepage: https://hoffnungsfest.eu können Sie Informationen nachlesen, an kleinen Schulungen zu verschiedenen Aufgabenbereichen teilnehmen oder sich einfach begeistern lassen.

Letzte Änderung: Mai 2021 | © 2019 Kirchgemeinden Limbach/Jocketa | Impressum | Datenschutzerklärung | Haftungsausschluss/Disclaimer
Zurück zum Seiteninhalt