Gemeindehaus Limbach - Kirchgemeinden Limbach/Jocketa

Limbach im Winter
Ev.-Luth. St.-Michaelis-Kirchgemeinde Limbach
Ev.-Luth. Dreifaltigkeits-kirchgemeinde Jocketa-Pöhl
Direkt zum Seiteninhalt

Gemeindehaus Limbach

Bauvorhaben
Belegungsanfragen bitte an Daniela Roth (Tel: 03765-34228, Email: daniela.roth@evlks.de)

Wir legen das ganze Projekt in Gottes Hände und blicken erwartungsvoll auf das, was ER uns damit schenken will.
Bauausschuss "Nebengebäude" informiert:
Neue Informationen zu unserem „Treffpunkt für Generationen“
Liebe Gemeindeglieder der Kirchgemeinde Limbach,
an dieser Stelle möchten wir Sie aktuell zum Sachstand „Treffpunkt für Generationen“ oder immer wieder auch Nebengebäude genanntes Bauvorhaben, informieren.
Am 21.06.2021 trafen sich in unserem neuen Gemeindesaal Vertreter der Gemeindevertretung der Kirchgemeinde, der Bauausschuss sowie unser Bauplaner Herr Krause und der Baupfleger des LKA Herr Estel um das weitere Vorgehen zu den nächsten Bauabschnitten zu beraten.
In den letzten Monaten ist unser Projekt „Nebengebäude“ nicht nur coronabedingt leider etwas ins Stocken geraten. Vor dem Lockdown im Herbst 2020 hatten wir noch einmal einen Spendenaufruf über eine Summe von 10.000 € gestartet. Das Ziel wurde im gesteckten Zeitrahmen dank vieler Spender erreicht und übererfüllt. Es gingen bis zum avisierten Termin über 11.000,00 € an Spenden ein. Vielen Dank an alle Spender denen der Fortgang unseres Projektes am Herzen liegt. Diese Spenden werden selbstverständlich und vollumfänglich unserem Projekt zugutekommen.
Leider geht es terminlich nicht so voran, wie wir uns das Alle wünschen. Dies hat gleich mehrere Gründe. Zum einen waren einige Vororttermine mit notwendigerweise einzubeziehenden Behörden (z.B. Denkmalschutzbehörde, Baubehörde) coronabedingt nicht ohne zeitliche Verschiebungen zu organisieren. Auch haben sich bei diesen Vorortterminen Diskrepanzen im Baugenehmigungsverfahren des ersten Bauabschnittes ergeben, die nun bereinigt werden müssen.
So ist z.B. die Nutzung des neuen Gemeindesaales zwingend auf 99 Personen begrenzt. Ab 100 Personen hätten hierzu ganz andere Auflagen (z.B. brandschutztechnisch) erfüllt werden müssen, was die Kosten für diesen ersten Bauabschnitt  noch erhöht hätte. Aufgrund dieser Regelung werden die Bauanträge noch einmal überarbeitet und den Gegebenheiten angepasst. Dies wird zeitnah geschehen. Parallel dazu werden die Anträge für die nächsten Bauabschnitte (Probenraum; Jugendtreff; Außenfassade) vorbereitet und bei den entsprechenden Stellen (untere Baubehörde; kirchliches Bauamt) beantragt.
Auch erhielten wir für die neuen Bauabschnitte einige denkmalschutzrechtlichen Auflagen, die wir umsetzen müssen. So z.B. ist die Innendämmung in diesem Bereich mit Lehmbaustoffen zu realisieren und die vorhandenen Kastenfenster wärmeschutztechnisch zu ertüchtigen. D.h. dass die äußeren Fenster im Gebäude verbleiben müssen (Aufarbeitung der Fenster) und nur im Innenbereich auf den Stand der Technik (neue Fensterflügel) gebracht werden.
Diese behördlichen Probleme kosten uns leider Zeit. Sie sind aber notwendig, um auch in Zukunft jeder Überprüfung standhalten zu können. Aufgrund des Mehraufwandes unsererseits und der Bearbeitungszeit durch die Behörden wird es wohl erst auf Ende des Jahres 2021 zu den entsprechenden Ausschreibungen kommen. Mit einer Umsetzung der Bauarbeiten für den Probenraum ist witterungsbedingt im Frühjahr 2022 und mit dem Beginn der Gestaltung der Außenfassade im Mai 2022 zu rechnen. Im Anschluss daran soll es dann mit dem Jugendtreff im Erdgeschoss weitergehen.
Gesamt betrachtet sicher keine glücklich machenden Umstände, doch wollen wir trotz allem optimistisch in die Zukunft blicken und die Arbeiten weiter angehen. Jeder der die Räumlichkeiten nutzt, ist sicher glücklich über den Umstand was wir mit GOTTES Hilfe bisher umsetzen konnten. Hätten wir uns damals nicht gemeinsam „auf den Weg“ gemacht, wer weiß: das Gebäude wäre sicher schon eingefallen. Viele Gespräche beweisen uns immer wieder, dass bei aller Verzögerung dieses Projekt der Gemeinde am Herzen liegt. Bleiben Sie auch weiterhin ausdauernd.

Seien Sie Alle gesegnet und behütet
Gemeindevertretung Limbach
Bauausschuss Limbach
und alle bei der Organisation und Umsetzung Beteiligten

Stand: 06/2021
Ältere Informationen
Bauabschnitt 2 Update Februar 2021
Wir bauen weiter!
Vor einigen Monaten starteten wir einen Spendenaufruf zur Realisierung des 2. Bauabschnittes.
Mit Beginn des Neuen Jahres können wir mitteilen, dass das Ziel 10.000 € Eigenmittel zu generieren nicht nur erreicht wurde, sondern übertroffen wurde. Es sind 11.500 € als Spenden eingegangen. Herzlichen Dank an Alle die dieses Vorhaben unterstützt haben.
Die denkmalschutzrechtliche Genehmigung wurde aktuell noch beantragt und liegt uns hoffentlich bald vor, so dass wir nun in die Beauftragung von Firmen gehen können. Wir hoffen im Frühjahr mit den Arbeiten beginnen zu können.
Wir bitten um  weitere Unterstützung sowohl finanziell als auch praktisch zu anstehenden Arbeitseinsätzen. Bitte begleitet unser Projekt auch weiterhin im Gebet und erbittet GOTTES SEGEN für dieses Vorhaben.
Euer Bauausschussteam
Stand: 02/2021
Wie Ihr vielleicht wisst, haben wir einen weiteren größeren Bauantrag für die Fortsetzung der Baumaßnahmen am Nebengebäude beantragt. Die Situation war nicht ganz einfach, einerseits muss das Gebäude äußerlich dauerhaft gegen Witterungseinflüsse geschützt werden, das heißt wir müssen die Verkleidung der Fassaden fertigstellen, um Bauschäden zu verhindern und einen vollständigen Wärmeschutz zu erreichen. Andererseits möchten wir einen eigenen Raum für die Band schaffen, damit in Zukunft die Probe ohne aufwändige Vorbereitungen stattfinden kann und andere Veranstaltungen im Gemeindesaal nicht eingeschränkt werden.
Da mittelfristig keine Fördermittel in Aussicht stehen und unsere Eigenmittel bei weitem nicht reichen, haben wir zunächst einen kirchlichen Bauantrag mit Anfrage auf Zuschuss der Landeskirche gestellt. Die Gesamtbaukosten für diesen Abschnitt belaufen sich auf 110.000€. Danke an dieser Stelle für alle Unterstützer und Beter.
Jetzt haben wir die Genehmigung bekommen. Halleluja! Das heißt wir dürfen bauen und bekommen 50% Zuschuss der Landeskirche! Nun beginnt die Planung des Ganzen. In unserer Kalkulation sind natürlich auch wieder einige Arbeitseinsätze eingerechnet, damit die Gesamtkosten begrenzt werden konnten.
Um das Projekt umsetzen zu können, brauchen wir natürlich auch die Unterstützung der Gemeinde und jedes Einzelnen. Zum einen ganz praktisch, bei den Arbeitseinsätzen, hier wäre es schön wenn die Last auf vielen Schultern getragen wird. Und zum anderen, rufen wir auch jetzt wieder zum Gebet und zu Spenden für die Baumaßnahme auf.  Wir freuen uns auf einen weiteren großen Bauabschnitt mit euch und erbitten Gottes Segen für das Vorhaben.
Euer Bauausschussteam.

Stand: 04/2020
Liebe Gemeinde,

es wird wohl mehr als Zeit, dass wieder etwas Neues vom Nebengebäude hier erscheint. Bei einem letzten aktuellen Stand aus dem Jahr 2016 wohl mehr als nötig.

Nach umfangreichen Planungen unseres Bauplaners Herrn Krause, der fleißigen Arbeit so mancher Gewerke und der tatkräftigen Unterstützung unermüdlicher Helfer aus unserer Kirchgemeinde die in vielen Stunden der Eigenleistung zum Gelingen des Projektes beitrugen, konnte der erste Bauabschnitt nebst Installation sanitärer Einrichtungen schon vor einiger Zeit abgeschlossen werden. Am 03.12.2017 konnte der neue Gemeindesaal (zu diesem Zeitpunkt noch ohne sanitäre Einrichtungen) im Rahmen einer Feierstunde im Anschluss an den Gottesdienst eingeweiht werden.  Die Räumlichkeiten werden rege durch die kirchliche und politische Gemeinde und darüber hinaus genutzt und können nach vorheriger Absprache auch für Feierlichkeiten angemietet werden.

Nun soll der nächste Bauabschnitt in Angriff genommen werden. Die Planungen stehen und die Genehmigungen sind „am Laufen“. Es ist vorgesehen, den vorderen Bereich im 1.OG als Probenraum zu gestalten und die Außenfassade zu erneuern. Wie das insbesondere in Bezug auf die Außenfassade im  Detail aussieht, kann an dieser Stelle noch nicht beantwortet werden. Hier hat auch das Amt für Denkmalschutz noch ein gewichtiges Wort mitzureden. Aber auch bei diesem Bauabschnitt wollen wir ohne Aufnahme von Krediten ans Werk gehen. Dies wurde zu Beginn durch die Mehrheit der Gemeinde bekundet. An dieser Vorgabe wollen wir auch weiterhin festhalten.

Alles andere legen wir in GOTTES Hand. Bitte begleiten Sie auch weiterhin das Projekt mit Ihrem Gebet und wenn möglich mit Ihrer Spende. Nach wie vor besteht die Möglichkeit unserem Spenderkreis beizutreten. Gerne können Sie uns diesbezüglich ansprechen. Aber auch Einzelspenden sind jederzeit möglich.

Ihr Kirchenvorstand & Ihr Bauausschuss
Stand: 03/2020
Liebe Gemeinde,
nun ist es soweit: Es gibt gute Nachrichten zum Nebengebäude!
Wir möchten zunächst einmal zusammenfassen, was bisher passiert ist:
In den Jahren 2009 - 2014 wurden grundlegende Arbeiten am Gebäude, wie die Erneuerung der Dacheindeckung, tlw. Erneuerung der Nordwand mit Fenstern und Entkernung des Obergeschosses, durchgeführt. Ende 2014 wurde ein Konzept für den Ausbau als "Begegnungszentrum für Generationen" erstellt. In diesem Zusammenhang wurden Nutzungsanalysen, Kostenschätzungen und eine Vorentwurfsplanung erstellt. Das Bauplanungsbüro Krause aus Plauen wurde mit der Entwurfs- und Genehmigungsplanung beauftragt. Aufgrund des hohen Gesamtumfangs, wurde die Baumaßnahme in 3 Bauabschnitte unterteilt. Es wurde die Anwendbarkeit von mehr als 100 Förderprogrammen geprüft. Der LEADER - Antrag zum "demografiegerechten Ausbau von Dorfkernen" durfte dann endlich im ersten Aufruf im Januar 2016 gestellt werden.
Trotz der Menge der Anträge und der komplexen Nachforderungen, wurde der 1. Bauabschnitt unseres Projektes dann am 06.04.2016 als einziges Vorhaben im gesamten Vogtlandkreis bewilligt!
Das Projekt "Nebengebäude Limbach" wird über das LEADER Förderprogramm mit 100.000,- €uro gefördert.

Wir danken Gott für seine Gebetserhörung! Somit sehen wir positiv in die Zukunft und hoffen jetzt noch auf den Zuschuss der Landeskirche, damit wir noch in diesem Jahr mit dem 1. Bauabschnitt beginnen können.
Wir möchten Sie auch gerade jetzt darum bitten, weiterhin so treu und reichlich zu spenden. Jederzeit können Sie unserem Spenderkreis beitreten. Der aktuelle Spendenstand kann auf der Schautafel im Kirchenkaffeebereich unserer Kirche entnommen werden. Jede regelmäßig gespendete Summe hilft.
Ihr Kirchenvorstand & Ihr Bauausschuss
Stand: 10/2016
Letzte Änderung: Dezember 2021 | © 2019 Kirchgemeinden Limbach/Jocketa | Impressum | Datenschutzerklärung | Haftungsausschluss/Disclaimer
Zurück zum Seiteninhalt